15. November 2019
Home
Lebenslauf
Persönliches
Stationen
Dafür trete ich ein
Gut für Paderborn - Grundsätze und Ziele
Martin on Tour
Fotogalerie
Pressemeldungen
Termine
Download Dokumente
Archiv
Links
Mitglied in der SPD werden
Kontakt
Leider gibt es momentan keine aktiven Umfragen.

Hier alle Umfragen auf einen Blick.
ARCHIV
Archiv

2009

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
 
August 2009
STATEMENT:
07. August 2009
Der Schriftsteller Günter Grass in der "Berliner Zeitung" vom 01. August 2009:
Zitat:
"Ich habe in meinem politischen Leben Siege erlebt und natürlich auch jede Menge Niederlagen, aber ich bleibe dabei, dass die Sozialdemokratie, diese älteste demokratische Partei, immer noch der verlässlichste Garant dafür ist, dass die sozialen Unterschiede, die immer gravierender werden, denn wir sind heute schon wieder mittendrin in einer Klassengesellschaft, zu mildern sind."

PRESSEMITTEILUNG:
07. August 2009
Konjunkturprogramm II droht in Paderborn zur „lame duck“ zu werden
„Das unter Federführung von Frank-Walter Steinmeier Ende letzten Jahres entworfene Konjunkturprogramm II hat das Ziel, in den Kommunen schnell Arbeitsplätze zu sichern, die mittelständische Wirtschaft zu stärken und in die städtische Infrastruktur zu investieren. In Paderborn aber kommt dieses sehr sinnvolle Programm nur im Schneckentempo voran. Grund dafür ist die verfehlte Personalplanung des Bürgermeisters.“ Im Rahmen des Programms erhält Paderborn von der Bundesregierung 16 Millionen Euro, die vor allem in energetische Sanierungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden, insbesondere an Schulen fließen sollen.Martin Pantke, Bürgermeisterkandidat der SPD, kritisiert, dass durch Bürgermeister und Mehrheitsfraktion im Rat versäumt wurde, das zuständige Amt rechtzeitig mit ausreichendem Personal zu versehen, um die Projekte planen, ausschreiben und bei der Durchführung überwachen zu können.
PRESSEMITTEILUNG:
04. August 2009
Pantke will „Kreativnetzwerk für Paderborn“ ins Leben rufen
Ein „Kreativnetzwerk für Paderborn“ will SPD-Bürgermeisterkandidat Martin Pantke im Falle seiner Wahl für die Paderstadt ins Leben rufen. „Ich möchte den Anstoß zur Gründung eines solchen Netzwerkes geben und Paderborner Kreative aus den Bereichen Theater, Musik, Kunst, Tanz, Literatur, aber auch aus den Branchen Werbung und Design zu dieser Initiative einladen. Sie soll das Ziel haben, dass Kreative gemeinsam mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in verstärktem Maße Projekte mit Kindern und Jugendlichen erarbeiten, die der Förderung von Kreativität und kultureller Bildung dienen.“
PRESSEMITTEILUNG:
03. August 2009
Grundschulen brauchen mehr Geld für Schulbücher
„Die Mittel für die Finanzierung der Schulbücher für unsere Grundschüler stagnieren seit Jahren und reichen für die Beschaffung der nötigen Lernmittel längst nicht mehr aus. Die gestiegenen Anforderungen an die Arbeit mit den Kleinen und die Einführung des Faches Englisch in der Grundschule haben zu einem unhaltbaren Zustand geführt.“ Martin Pantke, SPD-Bürgermeisterkandidat sieht dringenden Handlungsbedarf von Seiten des Landes, aber auch der Stadt und will dieses Problem bei den nächsten Haushaltsberatungen angehen.

Copyright 2019 Stadtverband Paderborn. Realisiert mit nrwspd.net. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Impressum