Anfrage der SPD-Fraktion im Sozialausschuss